Aktuelle Informationen für Mitglieder, Mieter und Interessenten

Unser neues
BorntalJournal ist da!



Sie können unsere neueste Borntaljournal-Ausgabe auch HIER online lesen.
Viel Spaß dabei!









Wir sind Preisträger des Thüringer
Preises der Wohnungswirtschaft

Thüringer Preis der Wohnungswirtschaft geht an bezahlbare, innerstädtische Wohnungen der WBG Borntal in Erfurt, die eine städtebauliche Lücke schließen

Unsere Erfurter Wohnungsbaugenossenschaft „Borntal“ eG hat den Thüringer Preis der Wohnungswirtschaft in der Kategorie „WohnRäume 2021“ gewonnen. Wir konnten uns mit unserem Projekt „BorntalBogen“ gegen 13 weitere Kandidaten in Thüringen durchsetzen.  Der Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. (vtw) verlieh den Preis, der unter der Schirmherrschaft des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft steht, am 5. Mai 2021 anlässlich des digitalen „Tags der Thüringer Wohnungswirtschaft“ in Erfurt.

Unsere Vorstände Ines Reinhardt und Dirk Clemens haben diesen – stellvertretend für alle an unserem Projekt beteiligten – entgegengenommen!

Der Thüringer Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft Benjamin-Immanuel Hoff gratulierte unseren Vorständen persönlich im Namen der Landesregierung zu diesem Erfolg. „Ziel des Wettbewerbs ist es, herausragende Neubau- und Sanierungsprojekte zu prämieren, die sich den vielfältigen Herausforderungen der Wohnungswirtschaft annehmen und dabei wirtschaftliche, soziale und nachahmungswürdige Projekte realisieren. Als Landesregierung begrüßen wir es ausdrücklich, dass der vtw mit diesem Wettbewerb Anreize für den Wohnungsbau in Thüringen schafft, denn insbesondere dem sozialen Wohnungsbau räumen wir große Priorität ein“ so der Minister. 

Die Jury entschied, der „BorntalBogen“ sei nicht nur ein wertvoller Beitrag für bezahlbares innerstädtisches Wohnen, sondern schließe auch eine seit fast einem Jahrhundert bestehende städtebauliche Fehlstelle in der Erfurter Andreasvorstadt. Sie würdigte das Projekt zudem als „gelungenes Beispiel der Zusammenführung genossenschaftlicher, privater und öffentlicher Interessen“. Der Anteil der WBG Borntal eG umfasst 68 individuell gestaltete und barrierearme Neubauwohnungen mit Wohnflächen zwischen 43 und 112 m² für verschiedene Zielgruppen.

Unser Aufsichtsratsvorsitzender Rainer Nowak kam direkt nach der Preisverleihung in die Geschäftsstelle geeilt und lies es sich nicht nehmen, zusammen mit dem Vorstand und den Mitarbeitern mit einem Gläschen Sekt auf die Preisverleihung anzustoßen. Wir alle freuen uns sehr darüber, dass dieses für unsere kleine Genossenschaft doch sehr große Projekt im Ergebnis solch eine Anerkennung findet.

Die neu geschaffenen Außenbereiche mit dem verkehrsfreien Anger und dem Wiesengarten verbinden nicht nur unsere Wohngebiete „Blumenviertel“ und „Borntal“ miteinander. Sie bieten auch für alle anderen Mitglieder Raum für das soziale Miteinander, welches das Leben in unserer Genossenschaft ausmacht.

Unser ganz besonderer Dank gilt dem Team des Planungsbüros Schettler & Partner PartGmbB aus Weimar rund um die Architektin Dr. Anke Schettler und allen anderen an diesem Projekt beteiligten Firmen.

Mehr zur Preisverleihung:
https://thueringer-preis-der-wohnungswirtschaft.de/wohn-raeume/wohn-raeume2021/










Beitrag aus dem BUGA - Blog

Ganz nah an der BUGA dran


Wer die Stadt und zugleich das Grüne mag, wem der Blick zum Petersberg ebenso wichtig ist, wie die schnelle Verbindung ins Erfurter Umland, der findet alles das im „Borntal“. Ein Stück nördlich des Domplatzes gelegen, lässt es sich hier auch in heißen Sommertagen gut aushalten. Große Bäume, frische Grünflächen und ein ruhiges Umfeld bestimmen hier das Wohnen. Seit 1954 unterhält die Erfurter Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) Borntal eG, die früher Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft „Ernst Thälmann“ hieß, ihre Häuser. 1.285 Wohnungen sind es aktuell, mehr als 2.200 Menschen wohnen in den Gebieten der WBG Borntal. „Und alle genießen das grüne Wohnumfeld“, sagt Ines Reinhardt. Sie ist Kaufmännischer Vorstand der WBG Borntal und in dieser Eigenschaft die Frau der Zahlen. „Wir gewinnen ständig neue Mitglieder für unsere Genossenschaft. Das Wohnen in unserer Genossenschaft mit den vielen über das Wohnen hinausgehenden Angeboten, die Lage und unsere gepflegten Mietobjekte sind sehr gefragt“, freut Reinhardt sich und betont, dass es vor allem das naturnahe Umfeld und die gute Anbindung an die Innenstadt sei, was die Menschen ins Borntal, das Blumenviertel, die Günterstraße oder die Eobanstraße ziehe.   Erst kürzlich baute die WBG mit dem BorntalBogen ihr Quartier aus, setzte dem gewachsenen Bestand noch neue, moderne und hochwertige Häuser hinzu. Für Dirk Clemens, Technischer Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaft, ein in Erfurt einzigartiger Mehrwert seiner Genossenschaft. Und dass rings um den Borntalbogen ein als Wiesengarten angelegtes Wohnumfeld mit verschieden Gehölzen breiten Blumenrabatten entsteht, das ist für ihn selbstverständlich – auch im Hinblick auf die Bundesgartenschau Erfurt 2021.   Dann nämlich ist der nahegelegene Petersberg einer der beiden Hotspots der Gartenausstellung. Und für die Bewohner der WBG Borntal ist es nur noch ein Katzensprung zur BUGA. „Wir sind hier ganz nah dran, das macht uns schon auch ein wenig stolz“, sagt Ines Reinhardt, die sich schon seit dem Beginn der Planungen für die Bundesgartenschau auf diese freut. Dass sie für sich und ihre Lieben eine Dauerkarte kaufen wird, das steht ganz außer Frage. Und für Dirk Clemens ist klar, dass auch viele der WBG-Mitglieder die BUGA immer wieder genießen werden – es liegt ja räumlich alles sehr nahe.   Doch auch beruflich sind Clemens und Reinhardt ganz nah an der Bundesgartenschau Erfurt 2021. Schon seit einiger Zeit unterstützt die WBG Borntal das Marketing des Erfurter Gartenfests. Die Fahrzeuge der Genossenschaft sind alle mit BUGA-Werbeschildern ausgestattet und im halbjährlich erscheinenden Borntal-Journal wird unter der Rubrik Neues aus der Nachbarschaft über die aktuellen Projekte der Gartenschau berichtet. Einen ganz besonderen Höhepunkt bilden aber die regelmäßig angebotenen Führungen über den Petersberg, die die WBG Borntal zusammen mit den Verantwortlichen der BUGA Erfurt 2021 organisiert. So erfahren die Mitglieder schon jetzt und ganz persönlich, was sich bald in unmittelbarer Nähe ihres Zuhauses tun wird und welche Überraschungen das BUGA-Jahr für sie bereithält.   Text: Paul-Philipp Braun



Diesmal blieb der Versammlungsraum leer


Aufgrund der Corona-Einschränkungen konnte unsere für den 24.06.2020 geplante Vertreterversammlung nicht wie gewohnt stattfinden. Aufsichtsrat und Vorstand hatten deshalb zunächst beschlossen, diese auf den 24.09.2020 zu verschieben und in einem ausreichend großem Versammlungsraum, nämlich in der Aula des Gutenberggymnasiums, durchzuführen. Wegen der Absage der Nutzung der Aula wurde später beschlossen, die Vertreterversammlung nicht wie gewohnt mit persönlicher Anwesenheit der Vertreter*Innen sondern im schriftlichen Umlaufverfahren zu vollziehen.

Nach Einberufung der Vertreterversammlung durch Bekanntgabe der Umlaufbeschlüsse mit Schreiben vom 27.08.2020 hatten alle Vertreter die Möglichkeit, ihr Rede-, Frage-, Antrags- und Auskunftsrecht durch schriftliche Mitteilung auszuüben. Davon wurde kein Gebrauch gemacht.

In der Frist für die Abstimmung, welche am 24.09.2020 endete, gingen die Rückantworten ein. Am 29.09.2020 wurden alle fristgerecht eingegangenen Rückantworten von einer Kommission bestehend aus zwei Mitgliedern des Aufsichtsrates, vom Vorstand, einer Mitarbeiterin der Geschäftsstelle, zwei Vertretern und einem Mitglied unserer Genossenschaft, ausgezählt. Insgesamt 73 unserer 85 Vertreter*Innen nahmen so an der Versammlung teil und stimmten mit großer Mehrheit den Beschlüssen zum Jahresabschluss, zur Gewinnverwendung sowie zur Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand zu.

Die Auseinandersetzungsguthaben der zum 31.12.2019 ausgeschiedenen Mitglieder wurden unverzüglich im Anschluss an die Stimmauszählung am 30.09.2020 ausgezahlt.

Auf diesem Wege danken wir unseren Vertreter*Innen nochmals für das Verständnis und die Unterstützung, diese besondere Form der Vertreterversammlung umzusetzen.

Wir hoffen sehr, dass sich die Corona-Infektionslage bis zum Juni 2021 wieder entspannt hat und bis dahin schrittweise Erleichterungen möglich sind, so dass wir spätestens zu unserer nächsten Ordentlichen Vertreterversammlung im Juni 2021 wieder persönlich die noch offenen Fragen behandeln sowie unseren Vertretern Rede und Antwort stehen können.

Bild unter leeren Raum: Stimmauszählung am 29.09.2020 unter Aufsicht von Vertretern und Mitgliedern


Begrüßung von Herrn Andreas Waldera



Der Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Rainer Nowak, der kaufmännische Vorstand, Frau Ines Reinhardt und der Technische Vorstand, Herr Dirk Clemens, begrüßen den neuen Sachgebietsleiter Technik, Herrn Andreas Waldera, in der WBG Borntal. Herr Andreas Waldera tritt ab dem 01.08.2020 seine neue Anstellung bei der WBG-Borntal an.
Auch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle begrüßen Herrn Waldera ganz herzlich und wünschen ihm einen guten Start hier bei uns.
Herzlich Willkommen!



Parken im Wohngebiet Borntal - Falschparker



Liebe Borntaler, um euch retten zu können, müsst Ihr uns durchlassen!

Seit Mitte März 2020 führt die Genossenschaft Begehungen zur Kontrolle der parkenden Autos durch. Unser Ziel ist die Freihaltung von Rettungswegen für den Ernstfall. Im Interesse der Sicherheit aller Bewohner unserer Genossenschaft ist die ungehinderte Zufahrt von Rettungsfahrzeugen zu den einzelnen Hauseingängen zu gewährleisten. Zu diesem Zweck werden und wurden von der WBG den „Falschparkern“ Verwarnungen ausgesprochen. Die Erfahrung der vergangenen Wochen zeigt, dass das sich das Bewusstsein verbessert hat.

Wir wissen, dass vor allem der Parkraum im Wohngebiet Borntal von Pendlern genutzt wird, die in der näheren Umgebung arbeiten. Da diese im öffentlichen Raum parken, können wir dies nicht verhindern.

Insbesondere im Wohngebiet Borntal gab es in einigen Bereichen Unstimmigkeiten hinsichtlich des ordnungsgemäßen Abstellens von Fahrzeugen aufgrund nicht eindeutiger Beschilderungen. Durch die Veränderung einzelner Beschilderungen kann zudem das Parken im öffentlichen Raum optimiert werden. Weiterhin wurde die Straßenverkehrsbehörde gebeten, verstärkt Kontrollen durchzuführen.

Um diese Themen mit den Verantwortlichen zu erörtern gab es am 06.05.2020 eine Begehung des Vorstandes unserer Genossenschaft mit Herrn Weidemann, Sachgebietsleiter Verkehrsüberwachung, Herrn Starke, Sachgebietsleiter Straßenverkehrsrecht, PHK Frau Deutschmann und PHK Herrn Polten von der Landespolizeiinspektion Erfurt.



„Es ist soweit!“



Die gedruckte Version der neuen Satzung der Erfurter Wohnungsbaugenossenschaft „Borntal“ eG liegt in der Geschäftsstelle zur Abholung bereit! Wer möchte, kann Sie sich auch hier Download HIER ansehen!

Die am 06.11.2019 einstimmig von unseren Vertretern beschlossene Neufassung der Satzung wurde am 24.01.2020 beim Amtsgericht Jena eingetragen.
Eine Neufassung unserer Satzung war aufgrund novellierter Gesetze, Normen und Richtlinien sowie eingebrachter Änderungsvorschläge notwendig geworden.
Der Vorstand bedankt sich bei den Vertretern, Aufsichtsräten und Mitarbeitern der Genossenschaft, welche sich aktiv am Prozess der Neugestaltung unserer Satzung beteiligt haben, für Ihre hervorragende Arbeit!







1. Borntaler Hausmesse



Wie angekündigt haben wir am 20.02.2020 ab 10:00 Uhr unsere
1. Borntaler Hausmesse in den Räumlichkeiten unseres BorntalTreffs in der Pestalozzistraße 14 durchgeführt. Wir können voller Stolz berichten, dass diese Messe für alle Beteiligten ein großer Erfolg war.

An unserer Hausmesse haben 167 Borntaler, 14 Aussteller, 7 Mitarbeiter der Genossenschaft, 3 Mitglieder des Aufsichtsrates und die Vorstände der kleineren Wohnungsbaugenossenschaften Erfurts teilgenommen. In allen Gesprächen war man voll des Lobes über die große Besucherschar, das gezeigte Interesse unserer Mitglieder sowie die sehr gute Vorbereitung aller Beteiligten.

Am Messestand der BUGA21 konnten sich die Besucher einen Überblick über die geplante Gestaltung des Petersberges und die zu erwartenden Veranstaltungen der BUGA 2021 verschaffen. Der Schutzbund der Senioren und Vorruheständler Thüringen e.V. stellte sich vor und warb um neue Mitglieder und die Teilnahme an seinen vielfältigen Aktivitäten. Eine Technikstrecke gab Einblicke in die Möglichkeiten des Badumbaus sowie der Sicherung von Türen und Fenstern. Am Stand der AOK Plus konnten sich die Besucher über die Möglichkeiten der Bezuschussung von altersgerechten Umbauten erkundigen. Unser neuer Kundenbetreuer von der Fa. PYUR stellte sich vor und informierte über die neusten Pakete für Internet, Telefonie und Fernsehen. Wir als WBG informierten an unseren Ständen über unser Sparprodukt Inhaberschuldverschreibung, gaben Hinweise zum Ausfüllen einer Vorsorgevollmacht, informierten über unseren Neubau und boten freie Wohnungen in unserem Neubau BorntalBogen an und berieten zu Möglichkeiten der Wohnungsmodernisierung im Zusammenhang mit einer Modernisierungsumlage. Unser Buchbasar und eine Spieleecke für die Kleinen rundeten unsere Hausmesse ab.

Wir danken allen Teilnehmern, Ausstellern, Mitarbeitern und Aufsichtsratsmitgliedern für die rege Teilnahme. Bei so viel Zuspruch können wir gar nicht anders als für das nächste Jahr unsere 2. Borntaler Hausmesse anzuvisieren.



„Unterhaltsreinigung Treppenhäuser“



Die Reinigung der Treppenhäuser wird ab dem 01.01.2020 nicht mehr durch den „Büro- und Hauswirtschaftsservice Heike Stierwald“ durchgeführt.
Zur Sicherstellung der wöchentlichen Treppenhausreinigung konnte die Firma „ISD - Immobilien Service Deutschland NL Erfurt“ gewonnen werden.

Die Mitarbeiter der Firma arbeiten zur Zeit an der Terminierung der Reinigungsabläufe. Wir wünschen den Mitarbeitern der Firma ISD einen guten Start und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Bei gut gemeinten Hinweisen bitten wir Sie, die neuen Mitarbeiter direkt anzusprechen.



„Unterhaltspflege Außenanlagen“



Wie in vorigen Berichten schon zu lesen war, wurde die Unterhalspflege der Außenanlagen ausgeschrieben. Im Ergebnis der Submission und Verhandlung wurden folgende Firmen beauftragt:

- Für das Wohngebiet „Borntal“ ging der Auftrag an die Firma Zi-Wo - Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Erfurt

- Für die Wohngebiete „Blumenviertel“, „Eoban-,Rubianus-, Gustav-Adolf-Str.“, „Günterstraße“ gingen die Aufträge an die Firma AVANT Gebäudedienste GmbH aus Erfurt.

Auch diesen beiden Firmen wünschen wir hier bei uns einen guten Start. Ein Neubeginn bedeutet für andere leider auch ein Ende. Schweren Herzens verabschieden wir uns von der Firma „Dreienbrunnen e.G.“.

Wir möchten auch auf diesem Wege den Geschäftsführern Herrn Koch und Frau Erfurt, aber auch ganz besonders den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken. Diese haben über mehrere Jahre, fast Jahrzehnte, maßgeblich zum jetzigen Erscheinungsbild unserer Außenanlagen beigetragen.



Nikolausüberraschung

In der Kinderwohngruppe Marbach der ISA Kompass Thüringen gGmbH


Es ist bereits zur liebgewonnenen Tradition geworden, dass um den Nikolaustag herum eine kleine Abordnung unserer WBG die Kinder der ISA-Wohngruppe in Marbach besucht und für jedes Kind einen kleinen Überraschungsgruß des Nikolauses im Gepäck hat.

Am 5. Dezember war es wieder soweit: Bei selbstgebackenen Plätzchen und warmen Kakao erzählten die Kinder gern von ihrem Alltag und den Neuigkeiten aus dem letzten Jahr - den einen oder die andere kennt man ja bereits. Mit Gitarrenbegleitung wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Jedes der 10 in der Wohngruppe wohnenden Kinder erhielt einen Nikolausgruß in Form eines Gesellschaftsspiels und etwas Naschwerk, doch zuvor musste sich diese Gabe mit einem Weihnachtslied oder -gedicht erarbeitet werden.

Dank Ihrer Spenden in unseren ganzjährigen Bücherbasar und mit Aufstockung durch die WBG „Borntal“ eG konnte der Wohngruppe zudem eine Spende in Höhe von 200,00 EUR für eine gemeinschaftliche Unternehmung durch den Vorstand Herrn Dirk Clemens und die Sachgebietsleiterin Vermietungsmanagement / Mitgliederwesen Frau Ina Haupt übergeben werden.

Bitte bringen Sie auch gern weiterhin Ihre ausgelesenen Bücher in unseren Bücherbasar oder tauschen Sie diese gegen einen kleinen Obolus gleich gegen neue … damit wir auch im nächsten Jahr den Kindern der ISA-Wohngruppe eine vorweihnachtliche Überraschung bereiten können.

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich auch im Namen der Kinder und Betreuer der ISA-Wohngruppe Marbach.



„Feierliche Verabschiedung aus dem Berufsleben“



Nach nunmehr 23 Jahren Berufsleben im vtw - „Verband der Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft“, wurde unser Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Rainer Nowak, am 22.11.2019 feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Die feierlichen Worte der Verabschiedung sprachen der Verbandsdirektor, Herr Frank Emrich und der Prüfungsdirektor, Herr Jürgen Elfrich. Herr Rainer Nowak führte eine langjährige Tätigkeit als „Referent Technik/Bau/Energie“ und auch als „Besonderer Vertreter“ im Verband aus. Neben vielen anderen Arbeiten ist er maßgeblich an den Austragungen der zweimal im Jahr statt findenden Baufachtagungen beteiligt.

Von der Genossenschaft haben Frau Ulla Schmidt, Aufsichtsratsmitglied, Frau Gabriele Felbel, Prokuristin / Rechnungswesen und der Technische Vorstand, Herr Dirk Clemens, die Glückwünsche der Genossenschaft zum Ausscheiden aus dem Berufsleben ausgerichtet. Herrn Rainer Nowak war die Bedeutung der Verabschiedung sichtlich anzusehen. Nach eigenen Worten kann er sich nicht vorstellen, in wenigen Wochen, nicht mehr für den Verband tätig zu sein.

Wir wünschen Herrn Rainer Nowak für sein weiteres Leben viel Erfolg, Spaß und Gesundheit. Für die Genossenschaft wünschen wir uns, daß er die nun gewonnene Zeit mit weiteren Aktivitäten in seiner Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzende ausfüllt.

Bild: li. Frau Ulla Schmidt, re. Herr Rainer Nowak



Jahrestreffen der Firmen der Leer-
wohnungssanierung

Am 06.11.2019 ab 9:00 Uhr haben sich die Firmen der Leerwohnungssanierung zu ihrem jährlichen Treffen in unserem BorntalBogen in der Pestalozzistraße 14 versammelt.

Die Tradition ist durch die Übergabe der technischen Geschäfte von Herrn Scheiding an Herrn Clemens im Jahr 2018 unterbrochen worden. Deshalb war es uns sehr wichtig diese Tradition im Jahr 2019 wieder aufleben zu lassen. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Firmen der Einladung gefolgt. Bei einem kleinen Imbiss hat Herr Clemens die Jahre 2018 und 2019 rückblickend betrachtet und für die Jahre 2020 und folgende, einen Ausblick gegeben. Im Mittel werden in der Genossenschaft ca. 70 Wohnungen pro Jahr hergerichtet. Dafür werden zwischen 500.000€ und 700.000€ jährlich aufgewendet. Wo es technisch möglich ist werden Duschen in den Bädern eingebaut, um der steigenden Nachfrage, gerade bei älteren Genossenschaftlern, gerecht zu werden. Im Jahr 2020 werden zu den 70 Wohnungen wahrscheinlich 15 weitere Wohnungen dazu kommen. Bei diesen Wohnungen handelt es sich um Wohnungen von Genossenschaftsmitgliedern, die aus dem Bestand in unseren Neubau „BorntalBogen“ einziehen. Zum Abschluß des Treffens haben alle Beteiligten das gute Klima bei der Sanierung der Wohnungen hervorgehoben. Es wird daran gearbeitet das Klima der guten Zusammenarbeit weiter zu erhalten. Im Herbst 2020 findet das nächste Treffen statt.



Information zur Einberufung der außerordentlichen Vertreterversammlung/Bekanntmachung der Tagesordnung

Sehr geehrtes Mitglied unserer Genossenschaft,

zur Neufassung der Satzung wurde vom Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Rainer Nowak, für den 06.11.2019 eine außerordentliche Vertreterversammlung in das Gemeinschaftszentrum „BorntalTreff“ in der Pestalozzistraße 14, Erfurt mit folgender Tagesordnung einberufen:

1. Eröffnung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden

2. Beratung zur Neufassung der Satzung

3. Beschlussfassung zur Neufassung der Satzung

4. Schlusswort des Aufsichtsratsvorsitzenden


Für Rückfragen zur außerordentlichen Vertreterversammlung steht Ihnen der Vorstand gern zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Der Vorstand



Neuausschreibung „Jahresrahmenvertrag Grünpflege"

Wir schreiben zurzeit den Jahresrahmenvertrag Grünpflege aus. Es wird über jedes unserer vier Gebiete eine eigene Ausschreibung geben. Wir wollen damit, für unsere kleineren Gebiete, wie „Günterstraße“ und „Eoban-,Rubianus-, Gustav-Adolf-Straße“, auch kleineren Firmen, die Chance geben, für uns in der Grünpflege tätig zu sein. Als Vorbereitung haben wir unsere Gebiete digital aufgemessen. Als Beispiel haben wir das digitale Aufmaß vom Gebiet „Eoban-,Rubianus-, Gustav-Adolf-Straße“ beigefügt. Mit den digitalen Plänen arbeitet zur Zeit ein Landschaftsplanungsbüro die Leistungsverzeichnisse für die Grünpflege aus. Der Jahresrahmenvertrag soll ab dem 01.01.2020 beginnen. Wenn wir bei ihnen Interesse geweckt haben, würden wir sie bitten, sich bei uns zu bewerben.
Danke.



Unser Vertreterseminar am 26.09.2019

Am 26.09.2019 kamen unsere neugewählten Vertreter das erste Mal zu einer Informationsveranstaltung zusammen.

Frau Reinhardt, unser kaufmännischer Vorstand, begrüßte die 53 anwesenden Vertreter, wertete die im Mai/Juni 2019 durchgeführte Vertreterwahl aus und bedankte sich beim Wahlvorstand für die geleistete Arbeit. Sie erläuterte die Notwendigkeit einer Neufassung unserer Satzung. Welche insbesondere aus der Änderung des Genossenschaftsgesetzes im Juli 2017 resultiert. Weitere Änderungen ergeben sich aus den Empfehlungen des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, welcher auf der Grundlage der Gesetzesänderungen eine Mustersatzung für die rund 2.000 in seinem Verband organisierten Wohnungsgenossenschaften herausgegeben hat. Weitere Neuerungen wurden von unserer aus dem Vorstand, zwei Mitgliedern des Aufsichtsrates (Frau Schmidt und Herr Nowak) und zwei Vertretern (Herr Werschnik und Herr Stierwald) bestehenden Satzungskommission vorgeschlagen. Wie eine Genossenschaft organisiert ist und welche Organe hier zusammenwirken, darüber informierte im Anschluss unser Aufsichtsratsmitglied Ulla Schmidt in Ihrem Vortrag. Sie stellte dabei die Rolle der Vertreter, ihre Rechte und Pflichten in den Mittelpunkt. Danach erläuterte Frau Schmidt den anwesenden Vertretern die vorgesehenen Satzungsänderungen anhand der ihnen im Vorfeld zugesandten Synopse und beantwortete die Fragen der Vertreter. Unser Aufsichtsratsvorsitzender Rainer Nowak beendete das Vertreterseminar und lud alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Imbiss in geselliger Runde ein. Es fand ein angeregter Informationsaustausch zwischen den neugewählten und erfahrenen Vertretern, mit dem Aufsichtsrat, dem Vorstand und den Mitarbeitern der Geschäftsstelle statt.



Höchstes Organ unserer Genossenschaft – die Vertreterversammlung - neugewählt

Die Mitglieder unserer Genossenschaft erhielten im Mai 2019 die Wahlunterlagen zur Wahl von 85 Vertretern und 11 Ersatzvertretern in 4 Wahlbezirken. Die Wahlbeteiligung zur Vertreterwahl lag bei 43,4 %. Es wurden 58 (68 %) erfahrene Vertreter wiedergewählt und 27 (32 %) neue Vertreter verstärken ab sofort unsere Vertreterversammlung. Wir freuen uns, dass 26 % der neu gewählten Vertreter zwischen 30 und 40 Jahre alt sind. Unsere jüngste Vertreterin ist 30 und unser ältester Vertreter 84 Jahre alt. Das Durchschnittsalter liegt bei 65 Jahren. Den größten Anteil in der Vertreterversammlung machen die Vertreter ab 71 Jahren mit 35 % aus, danach kommen die 61 bis 70jährigen mit 33 % und die verbleibenden 32 % verteilen sich auf die 30 bis 60jährigen. Die Frauenquote liegt bei 38 % und die Männerquote bei 62 %. Dabei fällt auf, dass der Anteil der Frauen bei den unter 60jährigen bei 50 % liegt. Wir danken den gewählten Vertretern dafür, dass sie die Wahl angenommen haben und dafür, dass sie sich bis zur ordentlichen Vertreterversammlung im Juni 2023 im wichtigsten Organ unserer Genossenschaft – der Vertreterversammlung – mit ihren Ideen einbringen und im Interesse aller Mitglieder der Erfurter WBG „Borntal“ eG Verantwortung übernehmen.





Buntes Kinderfest im Borntal

Strahlender Sonnenschein, Kinderlachen, Bratwurstduft und Musik … was ist denn da im „Borntal“ los?

Auch in diesem Jahr haben der Vorstand und die Mitarbeiter unserer Genossenschaft am 24.08.2019 zu unserem großen Kinderfest ins „Borntal“ eingeladen.

Clown Hajo und Teddy sorgten im kunterbunten Zirkuszelt mit ihrem Musik- und Mitspieltheater für glückliche BorntalKinder.
Bei flotter Musik konnte getanzt und zwischendurch bei der Trickfilmzeit mit dem Maulwurf entspannt werden. Sie klärten auf ihre bekannt lustige Art unsere Kinder über die Gefahren im Straßenverkehr auf.
Wer mochte, konnte sich im Schminkzelt von Luzi Luft in einen Tiger oder eine Prinzessin verwandeln lassen oder in unserer Bastelstraße Bilderrahmen oder Blumenkörbchen basteln.
Besonders mutige Kinder konnten sich beim Ponyreiten oder an der Kletterwand versuchen. Viel Freude hatten unsere Kinder auch bei den Mitmachspielen der Feuerwehrmädchen und -jungen der Jugendfeuerwehr Molsdorf und natürlich auch beim Büchsenwerfen oder Torwandschießen.
Zwischendurch gab es für jedes Kind eine Bratwurst, eine Brause und ein Eis zur Stärkung.

Dank der zahlreichen Sponsoren, konnten wir zum Abschluss viele Preise bei unserer großen Tombola an die Kinder verlosen.
Was für ein Fest 😊



Ernst-Schneller-Str.
5 – 8

 
„Demontage der dezentralen Gasthermen und Anschluss der Warmwasserversorgung an die Zentrale“

Mit Freude können wir mitteilen, dass die Arbeiten zu oben genannter Modernisierung am Freitag den 26.07.2019 nach 8 wöchiger Bauzeit abgeschlossen sind. In 32 Wohnungen wurden die Gasthermen demontiert und die Versorgung der Wohnungen mit Warmwasser durch den Anschluss an die Zentrale sicher gestellt. Die sehr individuellen Arbeiten wurden mit den Mietern abgestimmt und durchgeführt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mietern, die die Maßnahme mit uns gemeinsam gemeistert haben. Wir bedanken uns aber auch bei den ausführenden Firmen, THS – Technischer Hausservice, MB – Hausmeisterservice, Oberländer Küchenbau und der Sicherheitsfirma CONDOR.





Mietinteressenten aufgepasst!


Wohnen in unserem neuen Wohnquartier „BorntalBogen“

Auf einem ehemaligen Garagengrundstück entsteht zwischen Borntalweg und Blumenstraße in Verlängerung der Adam-Ries-Straße unser neues Wohnquartier „BorntalBogen“. Hier werden 68 individuell gestaltete und barrierearme Wohnungen für Singles, Paare und Familien errichtet. Die Vermietung findet voraussichtlich ab März/April 2020 statt. In wenigen Gehminuten erreicht man den Petersberg, den Domplatz und das historische Stadtzentrum unserer Landeshauptstadt Erfurt. Das Wohnquartier zeichnet sich durch eine ideale Infrastruktur aus: in direkter Nähe befinden sich Schulen, Kindergärten, die Universität Erfurt, das Helios-Klinikum, der Sportplatz am Borntalweg, mehrere Spielplätze sowie Einkaufsmärkte.
Mehr Informationen unter Neubau BorntalBogen





Neue Mitglieder für unseren Bauausschuss gesucht!!!


Der Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Rainer Nowak, und der Technische Vorstand, Herr Dirk Clemens, möchten die Tradition des „Bauausschusses“ unserer Wohnungsbaugenossenschaft „Borntal“ eG, wieder mit Leben erfüllen.

Im Bauausschuss können Mitglieder der Genossenschaft Ideen rund um das Modernisieren und Bauen einbringen und den Vorstand bei seiner Entscheidungsfindung unterstützen. Es werden aktuelle bauliche Themen und Schwerpunkte, welche die Genossenschaft durchführt bzw. plant vorgestellt und diskutiert. Natürlich ist auch der Bericht über den Sachstand des Neubaus „BorntalBogen“ wichtiger Tagesordnungspunkt. Zur 2. Sitzung des Bauausschusses am 01.07.2019 um 17:00 Uhr in der Geschäftsstelle der Genossenschaft, laden wir gern Interessierte Mitglieder ein. Herr Werschnick ist derzeit als einziges Mitglied im Bauausschuss aktiv. Gern möchten wir diese Runde mit weiteren interessierten Mitgliedern vergrößern und werben hiermit um neue Kandidaten, die sich in die Genossenschaft einbringen möchten und den Dialog zwischen Mitgliedern, Aufsichtsrat und Vorstand suchen.

Interessenten melden sich bitte in der Geschäftsstelle.



Ordentliche Vertreterversammlung am 27.06.2019

Am 27.06.2019 fand unsere diesjährige ordentliche Vertreterversammlung statt. Nach den Berichten des Vorstandes und des Aufsichtsrates wurde der erfolgreiche Jahresabschluss 2018 festgestellt sowie die Gewinnverwendung beschlossen. Für ihre sehr gute Arbeit wurden Aufsichtsrat und Vorstand durch die anwesenden Vertreter entlastet. Der Aufsichtsrat und der Vorstand bedanken sich bei allen Genossenschaftsvertretern für die geleistete Arbeit und für das große Vertrauen.





Alle Jahre wieder…

Unter dem Motto „Wir schenken uns Zeit und ein gutes Wort und wir schenken uns das Gefühl, nicht allein zu sein“ luden der Vorstand und die Mitarbeiter alle interessierten Borntaler am 12.12.2018 in den „BorntalTreff“ ein, um sich im vorweihnachtlichen Lichterglanz auf den Advent einzustimmen.

Nachdem uns die Kindergruppe rund um Frau Taubert mit einem bezaubernden Programm erfreute, ließen es sich die Mitarbeiter der Geschäftsstelle nicht nehmen, unter der musikalischen Begleitung von Herrn Vockerodt, gemeinsam mit unseren Borntalern einige Weihnachtslieder zu singen. Auch unser Buchbasar wurde wieder dicht belagert. Für eine Spende von einem Euro wechselte so manches Buch den Besitzer. Der Erlös kommt dem Kinder-, Jugend- und Mütterheim in der Lowetscher Straße in Erfurt zu Gute.

Für das leibliche Wohl war mit Bratwurst, Soljanka und Glühwein gesorgt. Selbst der Weihnachtsmann fand die Zeit in unserem „BorntalTreff“ vorbeizuschauen, und wer auch immer schön artig war und ein kleines Gedicht aufsagen konnte, durfte sich über eine Überraschung freuen.

Mit stimmungsvoller Tanzmusik ließen wir den Abend ausklingen.





Richtfest am „BorntalBogen“

Nach alter Tradition feierten wir am 21.11.2018 ein zünftiges Richtfest in unserem neuen Gebäudekomplex „BorntalBogen“ in der Adam-Ries-Straße 12 – 15.
Der Rohbau steht, der Innenausbau geht zügig voran. Nach dem Richtspruch und dem "letzten Nagel" gab es als Dank für alle Beteiligten einen ordentlichen Richtschmaus. Trotz klirrender Kälte kamen Baufirmen, Planer, Architekten, interessierte Gäste aus anderen Erfurter Wohnungsunternehmen sowie Aufsichtsrat und Mitarbeiter der WBG. Sie nutzten die Gelegenheit, um sich ein Bild von unserem Bauvorhaben zu machen. Es ist geplant, dass nach Abschluss des Innenausbaus voraussichtlich im 1. Halbjahr 2020 die ersten Mieter das Haus mit Leben füllen werden.

Mietinteressenten können sich in der Geschäftsstelle zu einer Informationsveranstaltung anmelden!