Aktuelle Informationen für Mitglieder, Mieter und Interessenten




„Feierliche Verabschiedung aus dem Berufsleben“



Nach nunmehr 23 Jahren Berufsleben im vtw - „Verband der Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft“, wurde unser Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Rainer Nowak, am 22.11.2019 feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Die feierlichen Worte der Verabschiedung sprachen der Verbandsdirektor, Herr Frank Emrich und der Prüfungsdirektor, Herr Jürgen Elfrich. Herr Rainer Nowak führte eine langjährige Tätigkeit als „Referent Technik/Bau/Energie“ und auch als „Besonderer Vertreter“ im Verband aus. Neben vielen anderen Arbeiten ist er maßgeblich an den Austragungen der zweimal im Jahr statt findenden Baufachtagungen beteiligt.

Von der Genossenschaft haben Frau Ulla Schmidt, Aufsichtsratsmitglied, Frau Gabriele Felbel, Prokuristin / Rechnungswesen und der Technische Vorstand, Herr Dirk Clemens, die Glückwünsche der Genossenschaft zum Ausscheiden aus dem Berufsleben ausgerichtet. Herrn Rainer Nowak war die Bedeutung der Verabschiedung sichtlich anzusehen. Nach eigenen Worten kann er sich nicht vorstellen, in wenigen Wochen, nicht mehr für den Verband tätig zu sein.

Wir wünschen Herrn Rainer Nowak für sein weiteres Leben viel Erfolg, Spaß und Gesundheit. Für die Genossenschaft wünschen wir uns, daß er die nun gewonnene Zeit mit weiteren Aktivitäten in seiner Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzende ausfüllt.

Bild: li. Frau Ulla Schmidt, re. Herr Rainer Nowak



Jahrestreffen der Firmen der Leer-
wohnungssanierung

Am 06.11.2019 ab 9:00 Uhr haben sich die Firmen der Leerwohnungssanierung zu ihrem jährlichen Treffen in unserem BorntalBogen in der Pestalozzistraße 14 versammelt.

Die Tradition ist durch die Übergabe der technischen Geschäfte von Herrn Scheiding an Herrn Clemens im Jahr 2018 unterbrochen worden. Deshalb war es uns sehr wichtig diese Tradition im Jahr 2019 wieder aufleben zu lassen. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Firmen der Einladung gefolgt. Bei einem kleinen Imbiss hat Herr Clemens die Jahre 2018 und 2019 rückblickend betrachtet und für die Jahre 2020 und folgende, einen Ausblick gegeben. Im Mittel werden in der Genossenschaft ca. 70 Wohnungen pro Jahr hergerichtet. Dafür werden zwischen 500.000€ und 700.000€ jährlich aufgewendet. Wo es technisch möglich ist werden Duschen in den Bädern eingebaut, um der steigenden Nachfrage, gerade bei älteren Genossenschaftlern, gerecht zu werden. Im Jahr 2020 werden zu den 70 Wohnungen wahrscheinlich 15 weitere Wohnungen dazu kommen. Bei diesen Wohnungen handelt es sich um Wohnungen von Genossenschaftsmitgliedern, die aus dem Bestand in unseren Neubau „BorntalBogen“ einziehen. Zum Abschluß des Treffens haben alle Beteiligten das gute Klima bei der Sanierung der Wohnungen hervorgehoben. Es wird daran gearbeitet das Klima der guten Zusammenarbeit weiter zu erhalten. Im Herbst 2020 findet das nächste Treffen statt.



Information zur Einberufung der außerordentlichen Vertreterversammlung/Bekanntmachung der Tagesordnung

Sehr geehrtes Mitglied unserer Genossenschaft,

zur Neufassung der Satzung wurde vom Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Rainer Nowak, für den 06.11.2019 eine außerordentliche Vertreterversammlung in das Gemeinschaftszentrum „BorntalTreff“ in der Pestalozzistraße 14, Erfurt mit folgender Tagesordnung einberufen:

1. Eröffnung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden

2. Beratung zur Neufassung der Satzung

3. Beschlussfassung zur Neufassung der Satzung

4. Schlusswort des Aufsichtsratsvorsitzenden


Für Rückfragen zur außerordentlichen Vertreterversammlung steht Ihnen der Vorstand gern zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Der Vorstand



Neuausschreibung „Jahresrahmenvertrag Grünpflege"

Wir schreiben zurzeit den Jahresrahmenvertrag Grünpflege aus. Es wird über jedes unserer vier Gebiete eine eigene Ausschreibung geben. Wir wollen damit, für unsere kleineren Gebiete, wie „Günterstraße“ und „Eoban-,Rubianus-, Gustav-Adolf-Straße“, auch kleineren Firmen, die Chance geben, für uns in der Grünpflege tätig zu sein. Als Vorbereitung haben wir unsere Gebiete digital aufgemessen. Als Beispiel haben wir das digitale Aufmaß vom Gebiet „Eoban-,Rubianus-, Gustav-Adolf-Straße“ beigefügt. Mit den digitalen Plänen arbeitet zur Zeit ein Landschaftsplanungsbüro die Leistungsverzeichnisse für die Grünpflege aus. Der Jahresrahmenvertrag soll ab dem 01.01.2020 beginnen. Wenn wir bei ihnen Interesse geweckt haben, würden wir sie bitten, sich bei uns zu bewerben.
Danke.



Unser Vertreterseminar am 26.09.2019

Am 26.09.2019 kamen unsere neugewählten Vertreter das erste Mal zu einer Informationsveranstaltung zusammen.

Frau Reinhardt, unser kaufmännischer Vorstand, begrüßte die 53 anwesenden Vertreter, wertete die im Mai/Juni 2019 durchgeführte Vertreterwahl aus und bedankte sich beim Wahlvorstand für die geleistete Arbeit. Sie erläuterte die Notwendigkeit einer Neufassung unserer Satzung. Welche insbesondere aus der Änderung des Genossenschaftsgesetzes im Juli 2017 resultiert. Weitere Änderungen ergeben sich aus den Empfehlungen des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, welcher auf der Grundlage der Gesetzesänderungen eine Mustersatzung für die rund 2.000 in seinem Verband organisierten Wohnungsgenossenschaften herausgegeben hat. Weitere Neuerungen wurden von unserer aus dem Vorstand, zwei Mitgliedern des Aufsichtsrates (Frau Schmidt und Herr Nowak) und zwei Vertretern (Herr Werschnik und Herr Stierwald) bestehenden Satzungskommission vorgeschlagen. Wie eine Genossenschaft organisiert ist und welche Organe hier zusammenwirken, darüber informierte im Anschluss unser Aufsichtsratsmitglied Ulla Schmidt in Ihrem Vortrag. Sie stellte dabei die Rolle der Vertreter, ihre Rechte und Pflichten in den Mittelpunkt. Danach erläuterte Frau Schmidt den anwesenden Vertretern die vorgesehenen Satzungsänderungen anhand der ihnen im Vorfeld zugesandten Synopse und beantwortete die Fragen der Vertreter. Unser Aufsichtsratsvorsitzender Rainer Nowak beendete das Vertreterseminar und lud alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Imbiss in geselliger Runde ein. Es fand ein angeregter Informationsaustausch zwischen den neugewählten und erfahrenen Vertretern, mit dem Aufsichtsrat, dem Vorstand und den Mitarbeitern der Geschäftsstelle statt.



Höchstes Organ unserer Genossenschaft – die Vertreterversammlung - neugewählt

Die Mitglieder unserer Genossenschaft erhielten im Mai 2019 die Wahlunterlagen zur Wahl von 85 Vertretern und 11 Ersatzvertretern in 4 Wahlbezirken. Die Wahlbeteiligung zur Vertreterwahl lag bei 43,4 %. Es wurden 58 (68 %) erfahrene Vertreter wiedergewählt und 27 (32 %) neue Vertreter verstärken ab sofort unsere Vertreterversammlung. Wir freuen uns, dass 26 % der neu gewählten Vertreter zwischen 30 und 40 Jahre alt sind. Unsere jüngste Vertreterin ist 30 und unser ältester Vertreter 84 Jahre alt. Das Durchschnittsalter liegt bei 65 Jahren. Den größten Anteil in der Vertreterversammlung machen die Vertreter ab 71 Jahren mit 35 % aus, danach kommen die 61 bis 70jährigen mit 33 % und die verbleibenden 32 % verteilen sich auf die 30 bis 60jährigen. Die Frauenquote liegt bei 38 % und die Männerquote bei 62 %. Dabei fällt auf, dass der Anteil der Frauen bei den unter 60jährigen bei 50 % liegt. Wir danken den gewählten Vertretern dafür, dass sie die Wahl angenommen haben und dafür, dass sie sich bis zur ordentlichen Vertreterversammlung im Juni 2023 im wichtigsten Organ unserer Genossenschaft – der Vertreterversammlung – mit ihren Ideen einbringen und im Interesse aller Mitglieder der Erfurter WBG „Borntal“ eG Verantwortung übernehmen.





Buntes Kinderfest im Borntal

Strahlender Sonnenschein, Kinderlachen, Bratwurstduft und Musik … was ist denn da im „Borntal“ los?

Auch in diesem Jahr haben der Vorstand und die Mitarbeiter unserer Genossenschaft am 24.08.2019 zu unserem großen Kinderfest ins „Borntal“ eingeladen.

Clown Hajo und Teddy sorgten im kunterbunten Zirkuszelt mit ihrem Musik- und Mitspieltheater für glückliche BorntalKinder.
Bei flotter Musik konnte getanzt und zwischendurch bei der Trickfilmzeit mit dem Maulwurf entspannt werden. Sie klärten auf ihre bekannt lustige Art unsere Kinder über die Gefahren im Straßenverkehr auf.
Wer mochte, konnte sich im Schminkzelt von Luzi Luft in einen Tiger oder eine Prinzessin verwandeln lassen oder in unserer Bastelstraße Bilderrahmen oder Blumenkörbchen basteln.
Besonders mutige Kinder konnten sich beim Ponyreiten oder an der Kletterwand versuchen. Viel Freude hatten unsere Kinder auch bei den Mitmachspielen der Feuerwehrmädchen und -jungen der Jugendfeuerwehr Molsdorf und natürlich auch beim Büchsenwerfen oder Torwandschießen.
Zwischendurch gab es für jedes Kind eine Bratwurst, eine Brause und ein Eis zur Stärkung.

Dank der zahlreichen Sponsoren, konnten wir zum Abschluss viele Preise bei unserer großen Tombola an die Kinder verlosen.
Was für ein Fest 😊



Ernst-Schneller-Str.
5 – 8

 
„Demontage der dezentralen Gasthermen und Anschluss der Warmwasserversorgung an die Zentrale“

Mit Freude können wir mitteilen, dass die Arbeiten zu oben genannter Modernisierung am Freitag den 26.07.2019 nach 8 wöchiger Bauzeit abgeschlossen sind. In 32 Wohnungen wurden die Gasthermen demontiert und die Versorgung der Wohnungen mit Warmwasser durch den Anschluss an die Zentrale sicher gestellt. Die sehr individuellen Arbeiten wurden mit den Mietern abgestimmt und durchgeführt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mietern, die die Maßnahme mit uns gemeinsam gemeistert haben. Wir bedanken uns aber auch bei den ausführenden Firmen, THS – Technischer Hausservice, MB – Hausmeisterservice, Oberländer Küchenbau und der Sicherheitsfirma CONDOR.





Mietinteressenten aufgepasst!


Wohnen in unserem neuen Wohnquartier „BorntalBogen“

Auf einem ehemaligen Garagengrundstück entsteht zwischen Borntalweg und Blumenstraße in Verlängerung der Adam-Ries-Straße unser neues Wohnquartier „BorntalBogen“. Hier werden 68 individuell gestaltete und barrierearme Wohnungen für Singles, Paare und Familien errichtet. Die Vermietung findet voraussichtlich ab März/April 2020 statt. In wenigen Gehminuten erreicht man den Petersberg, den Domplatz und das historische Stadtzentrum unserer Landeshauptstadt Erfurt. Das Wohnquartier zeichnet sich durch eine ideale Infrastruktur aus: in direkter Nähe befinden sich Schulen, Kindergärten, die Universität Erfurt, das Helios-Klinikum, der Sportplatz am Borntalweg, mehrere Spielplätze sowie Einkaufsmärkte.
Mehr Informationen unter Neubau BorntalBogen





Neue Mitglieder für unseren Bauausschuss gesucht!!!


Der Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Rainer Nowak, und der Technische Vorstand, Herr Dirk Clemens, möchten die Tradition des „Bauausschusses“ unserer Wohnungsbaugenossenschaft „Borntal“ eG, wieder mit Leben erfüllen.

Im Bauausschuss können Mitglieder der Genossenschaft Ideen rund um das Modernisieren und Bauen einbringen und den Vorstand bei seiner Entscheidungsfindung unterstützen. Es werden aktuelle bauliche Themen und Schwerpunkte, welche die Genossenschaft durchführt bzw. plant vorgestellt und diskutiert. Natürlich ist auch der Bericht über den Sachstand des Neubaus „BorntalBogen“ wichtiger Tagesordnungspunkt. Zur 2. Sitzung des Bauausschusses am 01.07.2019 um 17:00 Uhr in der Geschäftsstelle der Genossenschaft, laden wir gern Interessierte Mitglieder ein. Herr Werschnick ist derzeit als einziges Mitglied im Bauausschuss aktiv. Gern möchten wir diese Runde mit weiteren interessierten Mitgliedern vergrößern und werben hiermit um neue Kandidaten, die sich in die Genossenschaft einbringen möchten und den Dialog zwischen Mitgliedern, Aufsichtsrat und Vorstand suchen.

Interessenten melden sich bitte in der Geschäftsstelle.



Ordentliche Vertreterversammlung am 27.06.2019

Am 27.06.2019 fand unsere diesjährige ordentliche Vertreterversammlung statt. Nach den Berichten des Vorstandes und des Aufsichtsrates wurde der erfolgreiche Jahresabschluss 2018 festgestellt sowie die Gewinnverwendung beschlossen. Für ihre sehr gute Arbeit wurden Aufsichtsrat und Vorstand durch die anwesenden Vertreter entlastet. Der Aufsichtsrat und der Vorstand bedanken sich bei allen Genossenschaftsvertretern für die geleistete Arbeit und für das große Vertrauen.





Alle Jahre wieder…

Unter dem Motto „Wir schenken uns Zeit und ein gutes Wort und wir schenken uns das Gefühl, nicht allein zu sein“ luden der Vorstand und die Mitarbeiter alle interessierten Borntaler am 12.12.2018 in den „BorntalTreff“ ein, um sich im vorweihnachtlichen Lichterglanz auf den Advent einzustimmen.

Nachdem uns die Kindergruppe rund um Frau Taubert mit einem bezaubernden Programm erfreute, ließen es sich die Mitarbeiter der Geschäftsstelle nicht nehmen, unter der musikalischen Begleitung von Herrn Vockerodt, gemeinsam mit unseren Borntalern einige Weihnachtslieder zu singen. Auch unser Buchbasar wurde wieder dicht belagert. Für eine Spende von einem Euro wechselte so manches Buch den Besitzer. Der Erlös kommt dem Kinder-, Jugend- und Mütterheim in der Lowetscher Straße in Erfurt zu Gute.

Für das leibliche Wohl war mit Bratwurst, Soljanka und Glühwein gesorgt. Selbst der Weihnachtsmann fand die Zeit in unserem „BorntalTreff“ vorbeizuschauen, und wer auch immer schön artig war und ein kleines Gedicht aufsagen konnte, durfte sich über eine Überraschung freuen.

Mit stimmungsvoller Tanzmusik ließen wir den Abend ausklingen.





Richtfest am „BorntalBogen“

Nach alter Tradition feierten wir am 21.11.2018 ein zünftiges Richtfest in unserem neuen Gebäudekomplex „BorntalBogen“ in der Adam-Ries-Straße 12 – 15.
Der Rohbau steht, der Innenausbau geht zügig voran. Nach dem Richtspruch und dem "letzten Nagel" gab es als Dank für alle Beteiligten einen ordentlichen Richtschmaus. Trotz klirrender Kälte kamen Baufirmen, Planer, Architekten, interessierte Gäste aus anderen Erfurter Wohnungsunternehmen sowie Aufsichtsrat und Mitarbeiter der WBG. Sie nutzten die Gelegenheit, um sich ein Bild von unserem Bauvorhaben zu machen. Es ist geplant, dass nach Abschluss des Innenausbaus voraussichtlich im 1. Halbjahr 2020 die ersten Mieter das Haus mit Leben füllen werden.

Mietinteressenten können sich in der Geschäftsstelle zu einer Informationsveranstaltung anmelden!